Einbau Froli Bettunterfederung 6


Vor dem Winter haben wir noch unser Froli System eingebaut. Die Matratze ist sehr dick und auch bequem, aber gerade für den Winter wollte ich eine bessere Unterlüftung für das Bett haben, damit sich da keine Feuchtigkeit ansammeln kann. Es gibt einige Hersteller für Teller-Unterfederungen, aber mein Zubehörhändler hatte nur Froli im Angebot, weshalb ich mich dafür entschieden habe.

Neben den Vorteilen einer besseren Federung steht im Vario aber auch ein Nachteil gegenüber. Von den 60 cm Kopffreiheit könnt Ihr noch mal 5 cm abziehen. Es gibt natürlich auch Systeme mit nur 3 cm und man könnte auch nach dem Einbau noch eine dünnere Matratze nehmen. Aber diesen Invest wollten wir nicht. Um es vorwegzunehmen. Wir haben uns mittlerweile daran gewöhnt und für uns stellen die 5 cm weniger Kopffreiheit nicht wirklich ein Problem dar. Also wer grundsätzlich kein Problem mit der Höhe im Hochdach hat, sollte unserer Meinung nach keine Probleme haben.

Zunächst mussten natürlich erst mal die Matratzen raus und dann habe ich mal grob abgemessen, mit welchem Lochabstand wir da hinkommen sollten.

Die mittlere Einstellung war perfekt. Jetzt ging puzzeln für Erwachsene los. Das System zu montieren ist denkbar einfach. Man muss die Teile nur zusammen klicken.

Ob es notwendig ist/war, weiss ich nicht, aber ich habe an ein paar Stellen die Fusskreuze mit Holzschrauben fixiert.

Einbau fertig.

In den ersten Nächten war ich sehr enttäuscht. Mir tat alles weh und ich war am Anfang echt unglücklich. Mima hat aber von Anfang an super damit geschlafen. Habe ich jetzt das Geld umsonst ausgegeben? Aber es war anscheinend nur die Eingewöhnungsphase. Mittlerweile schlafe ich ab der ersten Nacht einfach nur noch super gut.

Bewerte diesen Artikel
(2) 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Durchschnitt: 5,00 von 5)

Loading...


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 Gedanken zu “Einbau Froli Bettunterfederung