Wir haben einen Vario 545 3


Endlich war es soweit. Wir konnten unseren neuen Vario 545 in Empfang nehmen. Unsere Vorfreude war riesig. Schon als wir zum Händler gefahren sind strahlte uns schon das neue Mobby entgegen.

Die Einweisung war auch super und dann durften wir endlich losfahren. Das war schon irgendwie seltsam. Als wir losgefahren sind hat es sich angefühlt, als fahren wir mit unserem alten Mobby weg, nur das halt hinter dem Fahrerhaus irgendwie was Anderes ist. Wir fühlten uns also gleich richtig wohl und haben erst so Stück für Stück realisiert, dass wir hier mit unserem neuen Vario unterwegs sind.

Wir hatten in der Zwischenzeit alles in Umzugskartons gepackt. Zuhause haben wir dann alles in unser neues Mobby eingeladen und sind sofort an einen See gefahren. Dort angekommen haben wir dann in aller Ruhe die Kisten ausgepackt, und alles neu eingeräumt. Das hat richtig Spass gemacht. Natürlich haben wir dann alles ausprobiert, was leckeres gekocht und unseren ersten schönen Abend im Mobby verbracht.

Hier ein paar Eindrücke.

Einweihung Collage 1

Einweihung Collage 2

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)

Loading...


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Gedanken zu “Wir haben einen Vario 545

  • Egon

    Hallo Ihr zwei neuen Vario 545 – Besitzer. Jetzt hab ich doch auch einmal Zeit auf der neuen Web-Site rum zu schauen. Also einige Bilder vom neuen WOMO kenne ich ja z.T. schon. Ich hoffe, dass ihr die nächsten Wochen/Monate noch einige gute Fahrten zusammen bekommt
    und dann auch wieder etwas neues einstellt.
    Also viel Spaß und immer gute Fahrt (mit genügend Diesel im Tank) wünscht……………der Egon

  • Justus

    Moin Ihr Lieben,

    Euer Fahrzeug ist der blanke Wahnsinn. Wundervoll und eine Raumaufteilung, die kaum zu überbieten ist. Ich selbst bin Intensivst-Addict und bekomme unser neues bzw. erstes Reisemobil in ca. 3 Wochen ausgeliefert.

    Seit Jahren plane und beschäftige ich mich mit dem Thema Raumaufteilung. Bis jetzt habe ich drei Jahre lang einen California Beach 4 Motion bewegt – ich sage nur Strand, Auszeit und Freizeit im Alltag. Doch dieser ständige Umbau hat mich im dritten Jahr endlich soweit gebracht, DEN Schritt zu gehen. Der Schritt heisst Hymercar Ayers Rock auf den typischen 5,40m mit Aufstelldach.

    Dieser Schritt sollte die Alltagstauglichkeit des Bulli erhalten und dennoch im Inneren so unfassbar viel mehr bieten. Hochdach war eine klare Absage meiner Frau – bis jetzt noch ;-). Aber ein 5,40m Kasten mit Aufstelldach war dann die Herzenslösung. Die obere Etage war mir extrem wichtig – ich nutze das Aufstelldach so oft es geht. Trotzdem endlich Stehhöhe und von außen kein Blick auf die spontane Gemütlichkeit innen… auch wenn es nur ein Parkplatz ist. Da hat sich der California sogleich immer mit hochgestelltem Dach verraten.

    Unsere Bestellung ist jetzt bereits ein Dreivierteljahr her und in der Tat planen wir ganz vorsichtig schon für das Folgefahrzeug. Und hier kommt das Prinzip der H-Linie ins Spiel.

    Beim Concorde Compact gefällt mir die seltene Sitzgruppe mit 2 Bänken. Beim 2Win Vario gefällt mir das wahnsinnige Raumgefühl, die Variation der erlebbaren Einbauelemente/Fächer etc. und vor allem die offene Raumachse bis zum Heck trotz zweier Schlafbereiche. Beim Vario 545 ist ungefähr das Raumgefühl und alle vergleichbaren Möglichkeiten vorhanden – jedoch alles auf ‚meinen‘ magischen 5,40m! Und das toppt dann eigentlich fast alles.

    Ich habe selten einen Hersteller erlebt, der sich so wundervoll individuell austobt, wie Pössl dies mit der H-Line tut. Allein das Schwenkbad im Summit ist schon extrem toll. Ebenso fast schon irre toll gestaltet ist die Idee mit den getrennten Badkabinen im Roadstar 640 DK.

    Da tut es fast schon weh, wenn man sich auf den Einheitsbrei der anderen Hersteller am Markt stürzt – da ist das Aufstelldach vom ansonsten Standardriss Ayers Rock genau das Element, welches diese kleine Auto dann doch zur Mini-Festung auf den Maßen eines Bulli macht, denn im Straßenverkehr ist das Dach natürlich unauffällig. Und genau das ist im Jobumfeld doch deutlich dezenter.

    Trotzdem frage ich mich, wie lange ich der H-Linie noch widerstehen können werde.

    Ich danke von Herzen für diese tolle Webseite und wünsche Euch das Glück auf Erden in diesem wundervollen Vario 545.

    • chris Autor des Beitrags

      Hallo Justus,

      Na was soll ich da noch antworten 🙂 Wir haben ja auch unser Herz entscheiden lassen und uns von unserem Alkoven getrennt. Wir haben für uns auch nichts anderes gefunden. Für uns ist der Grundriss und der enorme flexible Stauraum im Vario 545 schon was besonderes! Ob Aufklappdach oder festes Hochdach muss jeder für sich rausfinden.

      Wir lieben unser Hochdach. Betten machen, hochklappen, Raum genießen. Dann bin ich ja mal gespannt, wann wir Dich in der Vario 545 Familien begrüßen dürfen 🙂

      Aber jetzt genieße erst mal den Ayers Rock. Das ist doch auch ein sehr schickes Womo.

      Viele Grüße
      Chris